Schnell
Innovativ
Nachhaltig

Zertifizierte Qualität und 25 Jahre Erfahrung machen WKA zum zuverlässigsten Partner für Reparatur und Service Ihrer Rotor­blätter.

Im Schadensfall ist unser Team sofort vor Ort – jederzeit und überall in Deutschland und ganz Europa. In Indien und in Kürze auch in Nord- und Südamerika.

Unsere perfekt ausgebildeten Teams arbeiten unter höchsten HSE-Standards. Sie nutzen innovative Tools und Materialien, ihre datenbank­gesteuerten und zertifizierten Prozesse garantieren effizienten und nach­haltigen Blade Service – von der Schadens­erfassung bis zur Reparatur.

Für die präventive Wartung Ihrer Rotor­blätter setzen wir unsere Arbeits­bühnen­technologie oder Seil­zugangs­technik ein. Wir bieten den kompletten Service für die Instand­haltung aller verfügbaren Rotor­blatt­typen.

Auch für Upgrades wie Pitch Optimierung, Vortex Generatoren oder aero­dynamische Optimierung Ihrer Wind­turbine sind wir der ideale Partner. Unsere Dienste entwickeln wir ständig weiter – gemeinsam mit Forschung, Partnern und unseren Kunden.

Wir bieten zuverlässigen Service mit Perspektive. Als Garantie für kalkulierte Erträge Ihrer Windkraft­anlagen. On- und Offshore.

DNV-GL Logo

Aktuelle Neuigkeiten

WKA Fachbeitrag zum Thema Rotorblattpflege - Die systematische Prüfung und Überwachung von Rotorblättern liefert wertvolle Daten für die zustandsorientierte Wartung. Lesen Weiterlesen
Jährliche Unterweisung - Jährliche elektrotechnische Unterweisung an eigener Arbeitsbühne Vor genau einem Jahr schulte die German Wind Academy Weiterlesen
WKA wächst in Spanien - Wir heißen die neuen Kollegen herzlich Willkommen! Unser Expansionskurs setzt sich fort: Seit heute zählt Weiterlesen
Robur Wind

Aktuelle Angebote

Winterbühne

WKA Winterbühnentechnologie

Mit den WKA Winterbühnen lassen sich defekte Blitzschutz­systeme oder Struktur-Schäden in Schlechtwetter­perioden und den ganzen Winter über in der gewohnten WKA Qualität schnell und gut beheben.

Die DNVGL-zertifizierten WKA Winter­bühnen ermöglichen durch einen beheizten Raum am Blatt eine von der Außen­temperatur unabhängige Durch­führung der Reparatur.

Das verkürzt die Ausfall­zeit der Wind­turbine in den ertrag­reichsten Jahres­zeiten Herbst und Winter auf ein Minimum.

Vortex Optimierung

WKA Vortex Generator Optimierung

In Kooperation mit 3M und Smart Blade optimiert und verbessert WKA Blade Service durch die Installation von äußerst zuver­lässigen 3M Vortex Generatoren die Leistung und die Lebens­dauer von Wind­turbinen.

Die Vortex Generatoren werden für jeden Rotorblatt­typen individuell angepasst und erhöhen den aero­dynamischen Wirkungs­grad des Blattes durch eine Re­vitalisierung der laminaren Strömung auf der Rotorblatt­oberfläche.

WKA führt die präzise Installation der Vortex Generatoren nach einem sorgfältigen proprietären Analyse­prozess schnell, nachhaltig und zertifiziert durch.

Thermografie

WKA Thermografie

Die WKA Thermografie ist unser Beitrag zur zerstörungs­freien Inspektion der unter­schiedlichen Blatt-Schichten. Die an der Bühne montierte WKA Thermografie-Kamera dokumentiert per aktiver Infrarot-Bestrahlung den aktuellen Zustand des Blattes bis in die tiefer gelegenen Schichten. Delaminationen, trockenes Glas, Lunker und Poren können als wärmere Flächen bildlich dargestellt und anschließend repariert werden.

WKA Thermo­grafie ist der zertifizierte Schnell-Check für alle Betreiber von Windparks, deren Anlagen vor Ende der Gewähr­leistung stehen. WKA Thermo­grafie unterstützt Sie auch in der Entscheidungs­findung, die Laufzeit der Anlagen über die zugesicherten 20 Jahre hinaus auszudehnen.

Serrations

WKA Serrations Reparatur

Serrations, auch „Hinterkanten­kämme“ genannt, werden an der Trailing Edge des Blattes installiert.

Serrations reduzieren die Luft­verwirbelung und sichern damit den vom Her­steller garantierten Lärmpegel­bereich der Turbine. Während dem Transport oder der Installation der Wind­turbine kommt es regelmäßig zu einer Verletzung oder Abbruch einzelner Serration-Elemente. Das führt zu einer Verstärkung der Geräusch-Emission und kann die Abnahme der Wind­turbine verhindern. Auch im laufenden Betrieb kommt es wiederholt zu Brüchen oder Ablösungen der Serration-Elemente.

WKA repariert und übernimmt den Retrofit von Serrations in allen Jahres­zeiten. Erfahren, schnell, günstig und in zertifizierter Qualität.

zu den Leistungen

WKA On- / Offshore Leistungen im Überblick

1. Inspektion und Wartung

  • Inspektion durch Abseiltechnik und Bühnen
  • Drohnen­technologie
  • Thermografie
  • Blitzschutz­messung
  • Leading Edge Protection
  • Bodenkamera­inspektion
  • Blatt-Innen­dokumentation
  • Kleinstreparaturen
  • Wiederkehrende Püfungen
  • Enteisungen
  • Gutachten End of Warranty
  • Gutachten Laufzeit­verlängerung der Anlage

2. Reparatur Service

  • Strukturschäden am Blatt
  • Blattaustausch
  • Serienschäden
  • Serration Reparaturen / Retrofits
  • Erosionsschäden
  • Transportschäden
  • Reparatur am Boden / Halle
  • Winterbühne bis 160m Hub Hight
  • Rückbau / Recycling

3. Opti­mierungen und Installa­tionen am Blatt

  • 3M Vortex Generatoren
  • Pitch-Optimierungen mit Partnerprodukten
  • Lärmreduzierungs-Produkte
  • Anti Icing Konzepte
  • Erosionsschutz
  • Gel- und Signal Farben Coating
  • Winglets

4. Smart Data – Präventive Wartung

  • Analysen für präventive Wartung
  • Analysen für Lifecycle Management
  • Gutachten
  • Umfangreiche Datenbank
  • Über 15 Jahre Schadens­sammlung
  • 3.000 WECs, über 100 Blatttypen
  • Detaillierte Schadens­beschreibung

Zukünftige Heraus­forderungen für Windpark­betreiber und ihre Service Partner

Ein Gastbeitrag von Julian Scheerhorn, Betriebsführung Energiekontor

Julian Scheerhorn

Die Windkraft wird in Zukunft deutlich an Bedeutung gewinnen. Wir von Energie­kontor haben das selbst­gesteckte Ziel, einhundert Prozent erneuerbare Energien zu erreichen.

Trotzdem stehen wir durch die veränderten Rahmen­bedingungen vor neuen Heraus­forderungen. Bei den neuen Wind­parks hat man durch die Ausschreibungs­verfahren einen deutlichen Preis­verfall. Der so entstehende Kosten­druck wirkt sich auf alle Beteiligten gleichermaßen aus. Bei den Bestands­parks besteht das Problem darin, dass nach 20 Jahren die EEG Vergütung wegfällt und dadurch die Wettbewerbs­fähigkeit der Anlagen sinkt.

Das bedeutet, dass alle beteiligten Unter­nehmen effizienter und kosten­optimierter wirt­schaften müssen. Daher ist es wichtig, die Wind­parks zu optimieren und weiter zu entwickeln. Das bedeutet, dass man zum Beispiel die Turm­durchgänge durch den Pitch ausgleicht, und dass man gegebenen­falls die Regelung des gesamten Parks anpasst, so dass Nachlauf-Effekte gesteuert werden können.

Jetzt, wo viele der Bestands­parks vor dem Ende der Betriebs­zeit stehen und mit den Markt­werten des Stroms an der Börse klar­kommen müssen, sind entsprechende Optimierungs­maßnahmen sehr hilfreich, um die Wirtschaft­lichkeit zu garantieren.

Wir setzen bei der Optimierung, die wir zum Beispiel im Windpark Thüle mit unserem Service­partner WKA durchführen, auf Vortex Generatoren, die die Anlage leiser, langlebiger und im oberen Teillast­bereich ertragreicher machen.

Der perfekte Servicepartner für Windpark­betreiber ist effizient, innovativ, kunden­freundlich, kostengünstig, immer einsatzbereit und sorgt für eine schnelle Entstörung der Anlage. WKA ist sehr breit und zukunfts­orientiert aufgestellt, das ist für uns ein Vorteil. Neben dem Kern­geschäft der Blatt­inspektion und der Blatt­reparatur bietet WKA auch innovative Optimierungen von Windkraft­anlagen an.

Health & Safety

Wir setzen auf permanente und kompetente Weiter­entwicklung unseres Sicherheits­konzeptes, das über die gesetz­lichen Vorgaben hinaus geht. Insbesondere im Bereich des Arbeits­schutzes ist ein hohes Maß an Qualifikation erforderlich, daher nehmen unsere Mit­arbeiter regelmäßig an Aus- und Weiter­bildungen teil.

Bei uns gilt eine Faust­regel: Unsere neuen Mitarbeiter werden in praxist­orientierten Einheiten präventiv auf ihren Einsatz vorbereitet, bevor sie die Bau­stelle betreten. Das firmen­eigene Schulungs­zentrum bietet die besten Voraus­setzungen: In den Schulungs­räumen und im Übungs­gelände werden die Neuen gründlich in Praxis und Theorie geschult. Höhen­sicherungs- und Rettungs­übungen, Ladungs­sicherung und die Aus­bildung zur elektrisch unter­wiesenen Person sind einige der wesentlichen Ausbildungs­module.

Im Schulungszentrum werden die Rettungen aus unter­schiedlichen Situationen in der Praxis simuliert und trainiert. Der Schwer­punkt der Aus­bildung liegt auf der Rettung aus der Arbeits­bühne, der Evakuierung aus dem Maschinen­haus und der Rettung eines verunglückten Kollegen aus dem Steig­schutzsystem.

Die persönliche Schutz­ausrüstung gehört zu den wichtigsten Aspekten im Bereich der Sicherheit. Hier wird die fach­gerechte und sichere Handhabung der eigenen Ausrüstungs­gegenstände geübt, die auch später zum Einsatz kommen. Dabei ist die Aus­rüstung individuell auf die Erforder­nisse der Arbeit abgestimmt.

Ladungssicherung ist Vorraus­setzung für den sicheren Trans­port der Arbeits­materialien, um unfall­frei an die Arbeits­stätte zu gelangen. Neben den theoretischen Grund­lagen liegt der Schwer­punkt auf einer praktischen Sicherung der Arbeits­bühne und der Materialien im Firmen­fahrzeug.

Bevor das Team die Baustelle betritt, werden in einem Sicherheits­briefing alle wesentlichen, spezifischen Besonder­heiten der Bau­stellen besprochen und dokumentiert. Sie werden dann in die Arbeits­maßnahmen integriert, ständig überprüft und erneuert.

Grundsätzlich gilt: Die In- und Außer­betriebnahme einer Windkraft­anlage wird nur von autorisierten Mit­arbeitern durchgeführt. Für den Not­fall sind im Fahr­zeug die GPS Koordinaten und der Stand­ort des nächsten Arztes hinterlegt.

Beim Arbeiten in der Arbeits­bühne aber auch im weiteren Verlauf besteht für den Monteur permanent Absturz­gefahr. Deshalb ist es zwingend notwendig, dass er zu jedem Zeit­punkt gesichert ist. Die persönliche Schutz­ausrüstung ist individuell diesen Erforder­nissen angepasst.

Jedes Team verfügt über einen Laptop und Smart­phones, die einen schnellen Zugriff auf sicherheits­relevante Informationen gewähr­leistet. Neben Arbeits­anweisungen und Sicherheits­datenblättern können aktuelle Wetter­informationen direkt an der Baustelle und auf der Arbeits­bühne abgerufen werden.

Dieses ermöglicht den zeit­nahen Informations­transfer zwischen den Mit­arbeitern auf der Bau­stelle und der H&S-Abteilung. Außerdem kann so ein Austausch von Schadens­daten und Support zwischen den Team am Blatt und der technischen Betreuung in der Unternehmens­zentrale stattfinden, um ein best­mögliches Ergebnis zu erzielen.

In regelmäßigen Telefon­konferenzen mit den Teams werden Unfälle und Vorfälle, News und Änderungen an Arbeits­prozessen ver­mittelt, um alle Teams auf den gleichen Informations­stand zu bringen und eine ganz­heitliche, ein­greifende Koordination des gesamten Unter­nehmens zu gewähr­leisten.

Kontakt

WKA Blade Service GmbH
Heiweg 119
D-23566 Lübeck

Tel: +49 (0) 451 40 60 90 20
info@wkabladeservice.com